• Ladenbau
  • Innenausbau
  • Maßanfertigungen
  • Tischlerei
  • Objekteinrichtungen
  • Fenster + Türen

  Über uns

Im Jahre 1897 hatte ein Tischler nicht die Sorgen, die manch ein Tischler heute hat. Von der Wiege bis zur Bahre - alles Arbeit für den Tischler. Wenn auch die wirtschaftliche Lage nicht immer gut war, so haben wir uns doch gut behaupten können. So schwierig die Anforderungen oft waren, um so mehr gaben sie uns den Ansporn, das Beste daraus zu machen. Auf dieser Seite sehen Sie einen kurzen Abriss unserer Firmengeschichte von 1897 bis heute.

1897

Am 1. Juni 1897 gründete der Tischlermeister Josef Hoppe eine kleine Tischlerei in der Innenstadt von Lügde. Dies war die Geburtsstunde der Firma Möbelwerkstätten Hoppe. Es wurden damals Türen und Fenster gebaut sowie Möbel, in denen nicht nur eine Generation leben konnte.

Straßenumzug in Lügde etwa 1948


Teil der Belegschaft um 1960


Belegschaft der Firma Hoppe 1997

1903

Josef Hoppe baut ein Wohnhaus mit einer neuen Werkstatt in Lügde, da die alte Werkstatt mittlerweile zu klein wurde.

1906

Karl Hoppe (sen.) übernimmt den Betrieb. Karl Hoppe (jun.) wird geboren. Am
25. Februar 1908 bestand Karl Hoppe (sen.) die Meisterprüfung in Bielefeld.

1943

Karl Hoppe (jun.) übernimmt den Betrieb, nachdem er am 30. Juli 1942 die Meisterprüfung bestand. Karl-Heinz Hoppe wird geboren. Die Kriegsjahre waren nicht leicht und die Familie Hoppe musste viel entbehren. Jedoch wurde auch in dieser schwierigen Zeit mit 2 Gesellen und einem Lehrling weiter produziert.

1948

Nachdem die bekannten Engpässe überwunden waren, ging es stetig aufwärts. Es wurden mittlerweile 12 Gesellen und Lehrlinge beschäftigt.

1959

Die alte Werkstatt wurde aufgrund steigender Mitarbeiterzahlen zu eng. In der Pyrmonter Straße wird die heutige Produktionsstätte errichtet. Diese bot nun auch Platz für neue und modernere Maschinen. Mittlerweile stehen 17 Mitarbeiter bei der Firma Hoppe in Lohn und Brot.

1960

Am 9. Juni 1960 verstirbt Karl Hoppe (sen.) im Alter von 88 Jahren.

1963

Nach Beendigung seiner Ausbildung bei der Firma Anton Spilker in Steinheim tritt
Karl-Heinz Hoppe in den Betrieb ein.

1974

Die Zwillinge Stephan und Tobias Hoppe werden geboren.

1978

Durch den Kauf größerer und modernerer Maschinen wurde eine neue Maschinenhalle an das bestehende Gebäude angebaut.

1983

Am 1. Januar 1983 übernimmt Karl-Heinz Hoppe die Firma, nachdem er 1982 die Meisterprüfung in Bielefeld absolvierte.

1993

Der durch die Wiedervereinigung Deutschlands aufgetretene Aufschwung im Bereich Innenausbau, Objekteinrichtungen und Ladenbau erwirkte eine erneute bauliche Erweiterung des Betriebs. In neuen und hellen Räumen konnten nun den heutigen Ansprüchen entsprechende Bauteile gefertigt und aufgestellt werden.

1995

Stephan Hoppe tritt in den Betrieb ein, nachdem er seine Tischlerlehre bei der Firma Schulze in Bad Pyrmont erfolgreich abschloss. Am 14. April 1995 verstirbt Karl Hoppe (jun.) im Alter von 89 Jahren.

1997

Die Firma Hoppe feiert ihr 100-jähriges Bestehen.

1999

Stephan Hoppe besteht im November 1999 die Meisterprüfung in Bielefeld.

2003

Erweiterung des Betriebes um ein neues Plattenlager.

2008

Modernisierung der Heizungsanlage, um auch schon heute den ökologischen Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

2010

Am 1. Januar 2010 wird Stephan Hoppe neuer Inhaber der Firma Ladenbau Hoppe.

Copyright ©2006 Ladenbau Hoppe